Logo: Fröndenberger Schützenbund

Fröndenberger Schützenbund
1927 e.V.

Hauptnavigation

Neue Route beim Festumzug notwendig / Parade an der St. Josef Kirche

Der Festumzug am Sonntag, 10. Juni 2018 muss verändert werden - die Parade findet nicht in der Hengstenbergstraße statt, sondern an der St. Josef Kirche in Westick.

Die Änderung war notwendig, weil die Kreispolizeibehörde den Umzug ansonsten nicht genehmigt hätte. Die Westicker Straße darf nicht betreten werden, dieser Umstand und die weiteren notwendigen Sicherheitsvorkehrungen bereiteten dem Vorstand einiges Kopfzerbrechen, letztlich einigte man sich auf die folgende Alternativroute:

Schillerstraße => Lessingstraße => Graf-Adolf-Straße => Ostmarkstraße => Magdalenenstraße => Wasserwerkstraße => Graf-Adolf-Straße mit Parade an der St. Josef Kirche.

Im Anschluss an den Festumzug gibt es traditionell und in gewohnter Weise Kaffee & Kuchen im Festzelt auf Balsters Wiese mit einem bunten Kinderprogramm und natürlich leckerem Warsteiner Herb.

Kreative Avantgarde - Schützenadler erhält Westicker Design

Einen munteren und kreativen Samstag verbrachten die Avantgardisten und Avantgarden Anwärter bei der Gestaltung des Schützenadlers für das Vogelschießen 2018 am 08. Juni auf Balsters Wiese. Eingeladen hatte in diesem Jahr unser Spieß André, der gleichzeitig die Gelegenheit nutzte, um auf seinen neu geborenen Sohn anzustoßen. 

Schnell waren sich die kreativen Avantgardisten einig, dass man dem Adler in diesem Jahr ein traditionelles Aussehen verpasst - im Anschluss sammelten alle Anwesenden Wörter, die sie mit dem Schützenbund bzw. dem Schützenfest auf Balsters Wiese verbinden. So wurde der Adler mit diesen Schlagwörtern versehen und somit schön bunt. In den kommenden Tagen wird er in der Fleischerei Rafalcik ausgestellt, so dass sich alle Bürgerinnen und Bürger einen Eindruck von der Kreativität der Avantgarde machen können. Am 02. Juni wird der Adler dann schließlich von König Nicolas und seiner Königin Anna bei der Bierprobe am Schützentreff getauft.

Schützenfestplakate 2018

Noch knapp 20 Tage sind es bis zu unserem Schützenfest auf Balsters Wiese und die Plakate hierfür sind frisch aus den Druckereien eingetroffen. Die Plakate werden nun verteilt und hängen in den nächsten drei Wochen bis zum Fest in den verschiedenen Fröndenberger Geschäften aus.

Wir weisen an dieser Stelle schon mal darauf hin, dass der auf dem Plakat gedruckte Festumzug am Sonntag nicht den geplanten und traditionellen Weg nehmen kann. Nähere Informationen hierzu folgen in Kürze...

Wir nutzen an dieser Stelle gerne die Gelegenheit, um uns bei allen Sponsoren und Werbepartnern aus Fröndenberg, Westick und Umgebung ganz herzlich für die geleistete finanzielle Unterstützung unserer Vereinsarbeit zu bedanken und hoffen, möglichst viele auf Balsters Wiese begrüßen zu dürfen.

 

Raus aufs Land - Vatertagswanderung nach Bausenhagen

Am Vatertag machten sich 35 Mitglieder des Fröndenberger Schützenbundes auf den Weg nach Bausenhagen, um den dortigen Spielmannszug bei ihrer Veranstaltung "Raus aufs Land" zu unterstützen und auf dem Hubertushof ein paar gemütliche Stunden zu verbringen. Auf dem Weg dorthin besuchten wir unseren längerfristig erkrankten Offizier Jost, der sich über den zahlreichen Besuch sichtlich freute.

Weiterlesen: Raus aufs Land - Vatertagswanderung nach Bausenhagen

Frühschoppen im Schützentreff anlässlich der Kranzniederlegung

Gut gefüllt war der Schützentreff beim Frühschoppen am Sonntagmorgen vor der Kranzniederlegung der Bochumer Maiabendgesellschaft, die in diesem Jahr das 90. Mal stattfand und den Auftakt für das 630. Bochumer Maiabendfest bildete. Der Schützenbund nutzte die Gelegenheit die befreundete 3. Altstadtkompanie aus Bochum ebenso zum Frühschoppen im Vorfeld einzuladen wie die Brudervereine aus Fröndenberg. Viele aktive Schützen folgten der Einladung. Im Anschluss zogen die Offiziere und Avantgardisten des Schützenbundes zum Markgrafen, angeführt vom Königspaar Nicolas und Anna. Nach den offiziellen Reden ging es für das Königspaar noch in die Stiftskirche zur eigentlichen Kranzniederlegung. Im Anschluss ließ man den Tag in der Warmener Schützenhalle ausklingen, die der Schützenverein Ruhrtal schön vorbereitet hatte. Am kommenden Wochenende geht es für den Schützenbund dann zum Ausmarsch nach Bochum.

Ohne die Damen hätt's nie funktioniert ... - ein unvergesslicher Nachmittag im Schützentreff

Ohne die Damen hätt's nie funktioniert - so heißt es in einer Textzeile unserer Vereinshymne "Horrido" und es ist wahr, ohne die Unterstützung unserer Damen im Offenkundigen bzw. Verborgenen würden viele Veranstaltungen im Laufe des Schützenjahres nicht so gut gelingen. Aus diesem Grund kamen die aktiven Damen des Vereins in den Genuss eines unvergesslichen Nachmittags im Schützentreff. Oberst Olaf Rappold löste sein am vergangenen Schützenfest gegebenes Versprechen ein und lud mit weiteren Männern des Geschäftsführenden Vorstands die Damen zu selbst gebackenem Kuchen und Leckereien in den Schützentreff ein. 

Weiterlesen: Ohne die Damen hätt's nie funktioniert... - ein unvergesslicher Nachmittag im Schützentreff

Weitere Informationen